Coaching exklusiv für den Mann: Die Testosteronwochen bei Günter Flott

Dass Rainer Brüderle ein arg hormongesteuertes Altväterchen ist, der hin und wieder zu vergessen scheint, dass Journalistinnen nicht nur Dirndl, sondern auch schöne Textblätter ausfüllen können, wissen wir ja nun. Die den Stein ins Rollen gebrachte Journalistin Laura Himmelreich hat nun von Brüderles Parteikollegen Dirk Niebel kein Interview bekommen. Und Herr Brüderle begrüßt sie nicht mehr.

Die ärmsten Würstchen betreiben den reichhaltigsten Sexismus

Viele Frauen wären geradezu froh, wenn manche Männer derart auf Distanz zu ihnen gehen würden. Denn der Alltagsseximus in deutschen Büros übertrifft die Brüderleschen Baggereien bei weitem,

wie zum Beispiel der Aufschrei, der nach dem Brüderle-Porträt durchs Land ging, kund getan hat. Da gibt es Männer, die bei der Jobanbahnung ein gutes Wort beim Personalverantwortlichen einlegen und nach erfolgtem Arbeitsvertrag gerne ein körperlich abgearbeitetes Vermittlungshonorar wünschen. Da gibt es Vorgesetzte, die den Reizen ihrer Sekretärin nicht widerstehen können. Den späteren Drohungen der Ehefrau noch weniger. Die Sekretärin ist jetzt arbeitslos. Da gibt es Männer, die BWL wörtlich mit dem Grund studieren. „Da kann man später das meiste Geld verdienen. Und auf das Geld schauen die Frauen nun mal.“

Schwänze ohne Kompetenz…

Männer, die beeindrucken wollen. Mit Geld, mit Macht, mit dem Schwanz. Männer, die sich nur über ihren Status bzw. ihr Geschlecht definieren.

Vermutlich sind diese Betriebs-Brüderles nichts anderes als arme Würstchen ohne Selbstbewusstsein. Denen bleibt dann eben nur noch Testosteron.

…und die mit Kompetenz

Nun bin ich Kompetenzberater. Ich helfe Menschen, Selbstbewusstsein zu erlangen, indem sie ihre Kompetenzen erkennen. Menschen, die meine Beratung genossen habe, gehen nie raus und stellen fest: „Es ist toll, dass ich einen Schwanz habe“. Das denken sie – in diesem Fall die Männer – vielleicht unter anderem auch, aber in erster Linie haben Sie ihre Talente erkannt und können einem Arbeitgeber beispielhaft beschreiben, wie nutzbringend sie ihre Talente einsetzen können.

Die Testosteronwochen schaffen Abhilfe 

Ich als Mann und Kompetenzberater fühle mich gesellschaftlich verpflichtet, diesen armen Würstchen zu  helfen, denen das Bewusstsein für Ihre Potenziale fehlt. Auf dass sie künftig mit Geist und Hirn Eindruck schinden. Deshalb rufe ich die Testosteron-Wochen in meinem Büro aus. Besonders möchte ich Männer ab 45 ansprechen, da der Testosteronspiegel ab diesem Alter nachlässt. Männer!  Meine Beratung lässt dafür euren Hirnspiegel steigen.

Bier ist gratis

BildMein Angebot: Jeder Mann, der bis Ostern 2013 eine Beratung bei mir bucht, erhält 10 Prozent Rabatt. Ohne Prüfung des Testosteronspiegels. Mann sein reicht. Zum Coachinggespräch gibt es ein Herrengedeck gratis dazu. Sprecht mich rechtzeitig an, ich besorge auch gerne eure Lieblingsbiermarke (Oettinger ausgeschlossen).

Und falls sich Herr Brüderle angesprochen fühlt. Für ihn reiche ich einen großen Schoppen Weißwein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s