Der Gastwirt. Ein Plädoyer für den wichtigsten Beruf der Welt

„Wer nichts wird, wird Wirt.“ Selten erschien mir eine Lebensweise empörender als diese, deren lautmalerischer Klang ihren inhaltlichen Nihilismus niemals entschuldigt, denn hier wird ungehörigerweise ein ganzer Berufsstand als unbedeutend geschmäht. Dabei ist der Wirt mehr als nur ein Beruf; er ist ein Königsberuf, in dem Psychologen, Juristen, Kaufleute und Dienstleistungsprofis aufgehen. Würde diese Liste Gegenstand einer Jobbeschreibung – auf dem ganzen Arbeitsmarkt fände sich keine Person, die diese Kompetenzen erfüllt und der Fachkräftemangel erreichte eine neue Dimension.

Übertrieben? Pfeifendeckel, hier sind die Belege:
Weiterlesen »